top of styria 2022

top of styria 2022 35 100 TOP Das Geschäftsjahr 2021 war ein Rekordjahr für die Top 100 der steirischen Unternehmen. Insgesamt konnte von den hundert umsatzstärksten Unternehmen der Steiermark 2021 ein Umsatz von rund 44,97 Mrd. Euro erzielt werden – das ist ein neuer Höchstwert im Top100-Ranking. Nach einem leichten Rückgang durch die Pandemie im Geschäftsjahr 2020 konnten die steirischen Top 100 mit einem kräftigen Umsatzplus aus der Krise gehen und, bei durchschnittlich 1.975 Mitarbeiter:innen pro Unternehmen, einen hervorragenden Wert von im Schnitt 227.699 Euro Umsatz pro Mitarbeiter:in erzielen. Mit einem Anstieg von 12,42 Prozent gegenüber 2019 konnte somit auch der Umsatzspitzenwert vor Pandemiebeginn übertroffen werden. Insgesamt wurden damit von den Top-100 in diesem Jahr 197.499 Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. Attraktiver Industriestandort Die Steiermark bleibt auch weiterhin ein äußerst attraktiver InDie Top 100 Unternehmen der Steiermark Martin Klösch Martin Klösch, MSc BA, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Unternehmensrechnung und Controlling an der Karl-Franzens-Universität Graz. „Insgesamt konnte von den hundert umsatzstärksten Unternehmen der Steiermark 2021 ein Umsatz von rund 44,97 Mrd. Euro erzielt werden – ein neuer Höchstwert im Top-100- Ranking.“ dustriestandort: von den Unternehmen in der Branche „Industrie“ wurden in diesem Jahr 32,16 Mrd. Euro erwirtschaftet – ca. 71,50 Prozent des Umsatzes der Top-100. Doch nicht nur namhafte Unternehmensgruppen und international bilanzierende Konzerne, sondern auch zahlreiche Wieder- und Neueinstiege ins Ranking beweisen die Lebendigkeit des Wirtschaftsstandortes. Die Unternehmensdaten für das Ranking werden in enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen mittels Online-Formular erhoben. Ein Hauptsitz der Unternehmung in der Steiermark oder ein steirischer Unternehmensstandort gelten als Voraussetzung für die Teilnahme beim Ranking. Nach sorgfältiger Kontrolle der gemeldeten Daten, unter Beachtung der Voraussetzungen, wurde aus den zahlreichen Meldungen das Ranking der Top-100 umsatzstärksten Unternehmen erstellt. Wie gewohnt wird die Entscheidung einzelner Unternehmen, in diesem Jahr nicht am Ranking teilzunehmen, respektiert. Bild: Joanna Gleich; Foto: KK

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYwNjU=